Nachtdenkerei

Am Tag kann ich nicht klar sehen.


Gedanken blenden, Müdigkeit schaltet sich ein und will mich schützen.


Zu viele ungewollte Eindrücke die sich aufdrängen.


Die Nacht verlangt nichts von mir ab.


Sie verhüllt mich und wird ein Teil meines Weges.


Absolute Stille, nur mein Instinkt und mein Ziel.


Mit ihr bin ich allein und frei – befreit.

Scroll to top

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies. 

%d Bloggern gefällt das: